j.pilates Pilates war ... ein Pionier der ganzheitlichen Körperarbeit.


Joseph Hubertus Pilates, 1880 in Mönchengladbach geboren, gestorben 1967 in New York, hatte einen abenteuerlichen Lebenslauf. Als Kind litt er an Asthma und Rachitis und benötigte eine spezielle Atemgymnastik sowie Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, zur Mobilisation und Aufrichtung der Wirbelsäule. Es verlangte viel Disziplin, diese Defizite auszugleichen.
Die strenge Arbeit an sich selbst führte zu einem ausgereiften Konzept mit einer geradezu klassischen Zielsetzung:
Die Ausbildung von Körper und Geist. Nicht von ungefähr nannte Pilates selbst sein Konzept später "contrology".


Pilates erlernte verschiedene Sportarten und studierte östliche Trainingssysteme wie Yoga und Zen- Meditation, aber auch diverse Kampfkünste. Früh ging er nach England, wo er u.a. als Berufsboxer arbeitete und Polizisten in Selbstverteidigung schulte. Zu Beginn des 1. Weltkrieges wurde der deutsche Gastarbeiter zwangsinterniert. Im Lager setzte er seine Studien fort und entwickelte die Grundzüge des heute nach ihm benannten Trainingssystems weiter.

© 2008-2017 Susanne Dickhaut
1 2 3